8. Bayerischer Selbsthilfekongress - Workshops

Workshop 1
Internetbasierte Selbsthilfe: Das Modellprojekt www.selbsthilfe-interaktiv.de
In dem Modellprojekt wird eine Internetplattform mit Selbsthilfeforen aufgebaut. Welche Chancen bietet ein Erfahrungsaustausch in Internetforen für Betroffene?
Inwiefern kann die interaktive Plattform www.selbsthilfe-interaktiv.de eine hilfreiche Ergänzung für örtliche Selbsthilfegruppen sein?
Impuls: Dr Jutta Hundertmark-Mayser, Dipl.-Psych., NAKOS, Berlin
Projektbeteiligte aus der Selbsthilfe: Nicole Tschenet-Dörk, www.ms-schwandorf.de
Moderation: Sandra Archilla, Dipl.Kauffrau, KISS Regensburg

Workshop 2
Social Media (Twitter, Facebook und Xing) für die Öffentlichkeitsarbeit in der Selbsthilfe nutzen
Wie geht das denn? Fragen und Antworten zum Umgang mit den sozialen Netzwerken.
Impuls: Christoph Stitz, freiberuflicher Programmierer und Student Soziale Arbeit, Würzburg,
Oskar Hutzler, SHG Prostatakrebs Betroffene Erlangen, Gruppengründer und Leiter
Moderation: Daniela Stenglin, Dipl.-Soz.Päd., Kiss Roth-Schwabach

Workshop 3
Selbsthilfe und Psychotherapie – entweder – oder? Doch beides?
Wann kann Selbsthilfe eine Psychotherapie am besten ergänzen? Die Kraft der Betroffenenkompetenz
Impuls: Corina Maria Weixler, Psychotherapeutin,
PD Dr. med. Andreas Schuld, Chefarzt Klinikum Ingolstadt, Zentrum für psychische Gesundheit,
Almuth Rönner, Vorstandsmitglied des Bayerischen Landesverbandes Psychiatrie-Erfahrener e.V. (BayPe e.V.); TAG EX-IN Bayern
Moderation: Tanja Günther, Dipl.-Soz.Päd., Kiss Weißenburg

Workshop 4
Es geht um mehr als nur um Nachfolge(r). Generationswechsel in der Selbsthilfe als Chance nutzen
Impuls: Andreas Greiwe, Fachberater für Selbsthilfe /-Kontaktstellen beim Paritätischen Wohlfahrtsverband NRW, Münster
Moderation: Susanne Hembt, Dipl.-Soz.Päd., Selbsthilfeunterstützung im Landratsamt Miltenberg

Workshop 5
Junge Menschen und die Selbsthilfe? – Na klar!
Junge Menschen wollen sich engagieren – Selbsthilfegruppen suchen junge engagierte Menschen – Wie kann gemeinschaftliche Selbsthilfe mit jungen Menschen zwischen 20 und 35 aussehen?
Impuls: Miriam Walther, wiss. Mitarbeiterin bei der NAKOS, Berlin
Moderation: Barbara Herzog, Dipl.-Psych., Selbsthilfe-Kontaktstelle im Sozialforum Tübingen e.V.

Workshop 6
Kreative Öffentlichkeitsarbeit
Welches Bild möchte eine Selbsthilfegruppe von sich zeichnen? Welche Ziele verfolgt sie? Wen möchte sie erreichen? Und wie geht das mit wenig Geld?
Ein Einblick und Austausch, wie Öffentlichkeitsarbeit wirkt und wie mit kleinen Ideen große Schritte gemacht werden können.
Impuls: Tim Birkner, Journalist, Hof
Moderation: Werner Buchberger, Bayerischer Rundfunk

Workshop 7
Best-Practicebeispiele für neue Kooperationsformen mit Professionellen
Gute Ideen können Schule machen – Anregungen zur Zusammenarbeit mit Ärzten, Apothekern und anderen Partnern aus dem Gesundheitswesen
Impulse: Sonja Stipanitz, Landesbeauftragte für Selbsthilfegruppen des BAV (Bayerischer Apothekerverband), Dr. Jens Schneider, Alzheimer Gesellschaft Augsburg e.V., Michael Stahn, Fachreferent Patientenorientierung, Kassenärztliche Vereinigung Bayerns, Dr. med. Friedrich Strobl, Facharzt für Innere Medizin und Gastroenterologie, Jürgen Nowak, Regionalsprecher Deutsche Ilco e.V. Ingolstadt
Moderation: Dagmar Brüggen, Dipl.-Psych., Kiss Nürnberg

Workshop 8
Selbsthilfe im Bürgerschaftlichen Engagement
Warum es politisch und inhaltlich bedeutend ist, die Selbsthilfe als Bestandteil des BE zu positionieren.
Impuls: Eva Kreling, Selbsthilfezentrum München, Vorstand Selbsthilfekontaktstellen Bayern e.V.
Moderation: Dr. Thomas Röbke, Geschäftsführer des Landesnetzwerks Bürgerschaftliches Engagement Bayern

Workshop 9
Chancen und Grenzen der Selbsthilfe
Chance Selbsthilfe – wie kann ich sie optimal nutzen? Und – wo die Selbsthilfe an ihre Grenzen kommt, beginnt etwas anderes?
Impuls: Eva Straub, Angehörige und Freunde Psychisch Kranker Ingolstadt
Helga Markart, Kreuzbund DV Eichstätt (Selbsthilfe- und Helfergemeinschaft für Suchtkranke und Angehörige)
Moderation: Sigrid Steger, Dipl.-Soz.Päd., Selbsthilfekontaktstelle Ingolstadt

leiter